Oktober - Dezember 2011

Welcome LJ

Auch dieses Jahr dürfen wir eine unserer besten Freunde in Kanada willkommen heissen, LJ kommt wieder zu Besuch. Sie war bereits letztes Jahr bei uns und konnte das hervorragende Halloweenfest miterleben. Dieses Jahr wurde es etwas später und vielleicht erlebt sie ihren ersten Schnee hier ;-). Wir haben viel vor. Diesmal gehen wir nicht in die Berge, sondern wir haben viele tolle Sachen hier in Edmonton geplant, da LJ immer viel von unserem alltäglichen Leben und Freunden wissen möchte. Am Freitag holen wir sie vom Flughafen ab. Samstag backen wir eine Torte und am Nachmittag gehen wir mit Freunden  zur Farm-Fair und zu den Canadian Final Rodeos, am Sonntag gehen wir mit Freunden zur Titanic Ausstellung (mehr dazu im nächsten Update). Montag fahren wir nach Sylvan Lake/Red Deer zu einer anderen Freundin. Dienstag heisst es dann leider wieder Abschied nehmen. Wir freuen uns riesig auf Dich LJ! Wir lassen es wieder so richtig krachen! YEAHHH!

Seitenanfang

Ein weiteres Jahr

Wir haben Montana mal wieder einen kurzfristigen Besuch abgestattet. :-) Ich fange an Montana so richtig zu lieben. Wir waren schon mehr in Montana als in unseren Nachbarprovinzen ;-). Wir haben erneut ein Visa bekommen und dürfen nun ein weiteres Jahr bleiben.

Seitenanfang

Bevorstehende Prüfung

Ich habe demnächst meine EMR (Emergency Medical Responder) Prüfung. Yeahhh!!! Ich kann mich extrem glücklich schätzen so wundervolle Menschen um mich herum zu haben. Die letzten Wochen hatte ich einige Trainingssessions in der Sherwood Park Fire Station und konnte mit Firefighters und Paramedics Scenarios durchgehen. Ich hätte mal nie gedacht das ich so eine Chance bekomme. Die kanadischen Feuerwehrautos und Ambulancewagen sind doch schon viel cooler als in Europa. Einfach nur genial. Das nächste Mal wenn ich hingehe werde ich Fotos für Euch machen. Ich darf dann sogar in eine Ambulance und das ganze Equipment anschauen.

Seitenanfang

Halloween Party

Dieses Jahr fiel Halloween auf einen Montag, was etwas unpraktisch war, da Kai einige unsere Freunde arbeiten unter anderem auch nachts.
Somit verschoben wir Halloween auf den Samstag vor Halloween und haben nur eine Halloween Dessert Party gemacht.
Das gesamte Dessert Buffet wurde von mir gemacht. Wir haben unser Apartment ganz toll dekoriert und als die Gäste kamen ging es erst einmal in die Fotobooth (Fotokabine). Das war vielleicht in Spass.  Alle Bilder gibt es nächste Woche in der Fotogalerie. Nach dem wir am Buffet zugeschlagen haben, haben wir mit unserer X-BOX und der Kinect dazuwie verrueckt getanzt (Just Dance 3, Dance Central 1&2, Michael Jackson the experience) und gesungen (Lips). Es war ein genialer Nachmittag/Abend und wir hatten soviel Spass und Freude.

Seitenanfang

Wie schön es ist nicht vergessen zu werden

Es ist doch immer wieder überraschend was für wundervollen Freunde/Bekannte wir haben. Nun sind wir fast 4 Jahre hier und immer noch haben so viele Menschen zu uns Kontakt. Es erreichen mich immer wieder so liebe Karten und Emails. Ich bin so gerührt. Ich wollte hier noch einmal alle wissen lassen, das Ihr alle in unserem Herzen seid und das wir uns für eure jahrelange treue Freundschaft bedanken wollen. Es ist so schön das es euch alle gibt und egal ob man sich einmal am Tag/ einmal in der Woche/ einmal im Monat oder einmal im viertel/halben Jahr hört. Wir wissen wir sind immer in euren Gedanken und das ist das was zählt.

Seitenanfang

Thanksgiving

Wir haben ein wunderschönes Thanksgiving bei Freunden in Red Deer verbracht. Wir haben bei dieser Gelegenheit Sylvan Lake besucht. Das ist ein kleines niedliches Städtchen in der Nähe von Red Deer in Richtung der Rocky Mountains ganz idyllisch am See gelegen. Ebenso besuchten wir das kleine Städtchen Penhold. Dort befindet sich ein kleiner Flughafen und wir haben doch tatsächlich Buffalo Airways dort gesehen. Ebenso ist ein kleiner Teil des Städtchens wie verlassen. Es befindet sich dort ein ehemaliger  Militaerstuetzpunkt. Es sieht alles so aus, als wenn die Soldaten es erst gestern verlassen haetten, aber in Wirklichkeit ist alles schon seit 1995 verlassen.  Zum Thanksgiving essen gab es 100% hausgemachte Kost. Truthahn, Truthahn Filling, Mashed Potatoes, Creamy Corn, Cranberry Sauce, Squash Soup, Erbsen-Bacon Gemuese und Pumpkin Panacotta. Alles war einfach perfekt und ein Gedicht.

Seitenanfang

Aurora Borealis

Auf Grund der geografischen Lage wo wir aufwachsen kennen wir sie nur aus Erzählungen, Büchern, Zeitungen, dem Fernseher oder Internet - Polarlichter.
Normal sind sie nur jenseits des 60° Breitengrades zu beobachten und es sollte natürlich so dunkel sein, das man die Sterne strahlen sieht, also nahezu ein Ding der Unmöglichkeit in Deutschland und auch einer Stadt wie Edmonton, die man aus dem All als letzten grossen Lichtfleck vor dem Nordpol wahr nimmt. Je weiter südlich man lebt desto seltener kann man das Naturschauspiel verfolgen wenn Sonnenwinde (Elektronen, Protonen & Ionen) auf das Magnetfeld der Erde treffen.
Edmonton liegt 53°33’ N 113°31’ W zum vergleich Hamburg liegt 53°33’ N und 9°58’ O, d.h. die Entfernung zum Nordpol ist genau gleich. Die Forschungsabteilung der Universität von Alberta, welche permanent Erdmagnetfeldaktivitäten und Sonnenwinde misst, hat einen Emailservice eingerichtet, das man eine Benachrichtigung bekommt, sobald die Wahrscheinlichkeit das Polarlichter in Edmonton zu sehen bei über 70% liegt.
Meist bekommt man diese Emails nachts um 3:00 Uhr, man erfährt also am nächsten Morgen was man letzte Nacht verpasst hat, nicht so am 24. Oktober. Isabell rief spät abends nochmals Emails ab und da war die Meldung das Polarlichter erscheinen, bzw. schon zu sehen sind. Wir überlegten nicht lang, griffen den Fotoapparat, sprangen ins Auto und fuhren 40 km nach Osten raus aus Edmonton, damit wir einen ungehinderten Blick in Richtung Norden hatten.
Es war unbeschreiblich, die Polarlichter kamen über den nordöstlichen Horizont und schossen nach oben und über einen hinweg, bis sie im Westen im erleuchteten Himmel über Edmonton verblassten. Diese Polarlichter waren so stark, das sie bis in den Süden der USA in Arkansas, Tennessee, Alabama, Mississippi und North  Carolina zu sehen waren. Leider hatten wir nicht geprüft ob das Akku vom Photoapparat geladen war und nach nur 6 Aufnahmen war das Akku leer und wir hatten keinen Ersatz-Akku dabei, das war ärgerlich. Trotzdem, was wir mit eigenen Augen sehen konnten kann uns niemand mehr nehmen. Wir hoffen das es bald wieder einen Alarm gibt, beide Akkus sind jetzt jederzeit geladen und wir können es kaum erwarten. Auf unserer Seite findet ihr neben Wetter und Uhrzeit nun auch stündlich aktualisierte Meldungen über mögliche Polarlichter.
Ach ja, Polarlichter machen keine Geräusche
!

Seitenanfang

LJ's Besuch

Am 11.11.2011 war es endlich soweit, unsere Freundin LJ kam uns wieder besuchen. Letztes Jahr hat sie Halloween mit uns gefeiert, dieses Jahr kam sie etwas später. Sie landete am Freitagabend, blieb dann 3 volle Tage und am Dienstag den 15.11. hieß es Abschied nehmen.
Am Samstag haben wir gemeinsam gebacken, das war toll. Wir haben eine Rocher-Torte gemacht. Am Nachmittag haben wir uns mit Freunden getroffen und es ging zur Farm Fair und zu den Canadian Final Rodeos. Die Show war mal wieder klasse, alle hatten Spaß und uns hat es riesig gefallen.
Am Sonntag kam sie dann, die lang ersehnte Titanic Exhibit. Da haben wir uns alle so sehr darauf gefreut. Bevor wir in die Ausstellung gegangen sind, haben wir uns eine Dokumentation über die Tauchfahrt zur Titanic im IMAX Kino angeschaut. Der IMAX Film war eine echte Enttäuschung. Trotz allem gingen wir aufregt und angespannt weiter in die Exhibit (Ausstellungen).  Es war alles sehr toll gemacht. Man bekam seine Bordkarte am Eingang mit einem Namen von einem Passagier und ein paar persönliche Daten. Es wurden verschiedene Artefakte gezeigt und alles mit vielen Fotos begleitet. Wir liefen durch die 3. Klasse und es wurden die Geräusche nachgemacht, die die Leute in der 3. Klasse der Titanic gehört haben. Die Exhibit fing so schön an. Dann haben sie mit einer Timeline (Zeitleiste) angefangen wann die Titanic vom Eisberg getroffen wurde und so weiter. Ja und mit einmal war Schluss. Wir standen da und waren doch sehr erstaunt. Aber wo ist denn der Kapitän, die anderen Klassen, das große Teil aus der Bordwand und der große Treppenaufgang mit der atemberaubenden Kuppel? Ja gute Frage. Es waren nur 3 Ausstellungsräume. Wir waren auf der einen Seite so begeistert wie die Exhibit aufgebaut war auf der anderen Seite so enttäuscht das sie plötzlich zu Ende war. Da war das nur eine Shortcut Version von der grossen Ausstellung, wie sie in San Francisco gewesen ist. Schade, wirklich, gerade wenn man sich vorne weg in den Medien darüber informiert und dann nur eine kastrierte Version geboten bekommt, aber einem das Geld genommen wird, als ob es die volle Ausstellung ist. Trotzdem haben wir am Souvenir-Stand ein tolles Buch gekauft und ein Geschirrset. Davon gibt es demnächst eine kleine Diaschau.
Am Montag ging es dann Richtung Süden. LJ und ich sind nach Red Deer gefahren. Wir haben uns dort mit einer sehr guten Freundin von uns getroffen. Wir hatten so viel Spaß. Die beiden haben sich super verstanden und sich gegenseitig so ins Herz geschlossen. Ich bin sehr froh das sich die beiden kennen lernen konnten. Danach ging es zum Sylvan Lake. Mir war es wichtig LJ die Gegend zu zeigen, da sich evtl. etwas ergeben wird (in der Zukunft).
Am Dienstag hieß es dann Abschied nehmen. Wie immer fiel es sehr schwer. Wie immer gab es Tränen. Wie immer war es super toll, wunderschön, …... könnt noch Millionen Worte aufzählen. HDL

Seitenanfang

Praktische Prüfung bestanden

Ende November war es soweit, ich musste mein Examen als EMR (Emergency Medical Responder-Rettungssanitäter) schreiben und meine praktische Prüfung ablegen. Das Resultat der praktischen Prüfung erfährt man noch am selben Tag, ich bestand meine. Für das Ergebnis des schriftlichen Examens muss man aber 3-7 Wochen warten... ich halte es kaum noch aus. Es kann aber nicht mehr so lange dauern, die ersten die mit mir das Examen geschrieben haben, haben bereits ihr Prüfungsergebnis in der Post gehabt. Ich hoffe das bei mir alles gut gegangen ist.

Seitenanfang

Weihnachten und Neujahr steht vor der Tür

Alle Jahre wieder, gegen Ende Dezember kommt der Weihnachtsmann und dann ist auch Neujahr nicht mehr weit. So wie letztes Jahr wollen wir die Chance nutzen über die Feiertage die Seele in den Rocky Mountains etwas baumeln zu lassen. Wir haben schon ein paar Ideen was wir machen wollen, müssen aber erst noch den Wetterbericht abwarten, ob sich das alles so verwirklichen lässt. Direkt Anfang Januar erfahrt ihr hier, was wir nun gemacht haben!

Seitenanfang

Backen mit Keanna

Jedes Jahr gibt es bei uns eine Tradition. Es wird ein Tag in der Adventszeit herausgesucht und es wird den ganzen Tag gebacken. Bei dieser Tradition nahm immer ein besonderer Freund daran teil. Diese Tradition wurde mit dem Freund jedes Jahr wiederholt. In Stuttgart war es Antje, in Lörrach war es Piti und in Kanada hatten wir bisher noch keinen Freund ausgesucht obwohl es schon mittlerweile unsere dritte Weihnacht hier ist. Dieses Jahr haben wir Keanna eingeladen. Am Anfang hat Keanna mir gleich einmal ein wunderschönes Geschenk gemacht. In all den Jahren wo ich backe, habe ich mir nie so etwas gekauft. Sie hat mir eine Backschürze geschenkt, aber eine richtig tolle, die gefällt mir sooo gut. Zum ersten Mal habe ich dieses Jahr Lebkuchenteig selbst gemacht. Das war ja auch wieder so etwas wo ich mich all die Jahre nicht heran getraut habe, aber ich habe ein so tolles einfaches amerikanisches Rezept gefunden. Ab sofort mache ich den nur noch selbst. Ist doch manchmal komisch das man jahrelang ein Rezept nicht ausprobiert weil man sich da nicht ran traut und dann ist es am Ende so easy und man fragt sich, wieso hab ich das nicht schon vorher gemacht. Das Backen hat sehr viel Spass gemacht. Wir haben ein eigenes Lebkuchenhaus gebacken und dekoriert. Es ist riesig geworden. Thanks Keanna for the great day, the joy, the laughter and the apron! Welcome in our tradition!

Seitenanfang

Couponing & Airmiles

Einige von euch wissen ja das ich in Kanada viele Coupons benutze, Airmiles sammle und noch andere Punkte sammle (wie Hotels zum Bsp.)
Ich habe von Mai 2011 bis August 2011 600$ gespart und das beinhaltet nicht einmal meine kleinen Ersparnisse, das sind jetzt nur die ab 1$ aufwärts. Ohne Coupons und Savings wären meine Ausgaben für die Artikel die ich gekauft habe über 900$, ich habe aber nur etwas über 300$ dafür bezahlt. Ich möchte ein lustiges Video mit Euch teilen, welches ich bekommen habe um einen Coupon zu erhalten.

Ebenso sammle ich Airmiles. Ich kaufe aber nur das was ich wirklich brauche. Ich kaufe nichts, was ich nicht brauche nur um Airmiles zu bekommen – das macht ja keinen Sinn. Nun endlich hab ich genügend Airmiles gesammelt um mir den Ferrari unter den Küchenmaschinen zu holen. All die Jahre mit handkneten, handmixen und Armschmerzen sind vorbei. Mit einem starken 800 Watt Motor und allem möglichen Schnick Schnack bin ich jetzt im Backhimmel. Die Maschine ist von Cuisinart und kostet 450-500$ und ich habe nicht einen Cent dafür bezahlt. Ich habe ungefähr 1 ½ Jahre gebraucht um die Punkte zu haben. Aber das lag daran das ich noch nicht wusste wie man den grossen Erfolg durch strategisches Sammeln bekommt. Nun bin ich darin viel besser und das nächste was ich schon am Punkte sparen bin ist meine Cuisinart Kaffeepad Maschine.

Wir sind ebenso im Best Western Rewards Program. Wir sind ja dieses Jahr ein bisschen mehr gereist und somit haben wir bereits soviel Punkte zusammen, das wir eine Hotelübernachtung bekommen und nichts dafür bezahlen müssen. Aber nicht das Ihr denkt, das wir dafür 20 Hotelübernachtungen nehmen mussten, nein es waren gerade einmal 8 und durch unseren USA Urlaub ging das schnell. Jetzt über die Feiertage gehen wir auch wieder ins Best Western.

Seitenanfang

Ralf's Firmenweihnachtsfeier & Job

Ralf seine Firma hat eine Weihnachtsfeier veranstaltet. Am Anfang hiess es das er einen Gast mitbringen darf und da mich alle in der Firma kennen (ist wie eine Familie) hat man mich eingeladen. Zu unserer Überraschung wurde auch Kai eingeladen. Das fanden wir super lieb. Wir waren total erfreut als wir erfuhren wo die Weihnachtsfeier stattfindet. Sie fand im Sawmill Bankett & Conference Center statt. Es ist ein sehr nobles und teures Restaurant. Es war wunderschön. Wir haben so viel Spass gehabt und das Buffet war überwältigend. Wir sind so froh das Ralf die Firma gefunden hat. Er hat es so gut dort. Es gibt nie Streit, alle verstehen sich, haben Spass, lachen viel zusammen und der Chef beteiligt sich an allen Kosten für Immigration/Work Permit/Immigrationsanwalt und übernimmt sogar die vollen Kosten für Ralf's Schule was 1000$ kostet.

Der Immigrationsanwalt hatte empfohlen, das Ralf noch zusätzlich eine Schulung machen sollte. Also ging es ab zur Schule. Es war total cool und ich durfte mit als Übersetzungshilfe. Das Gute war, das Ralf der einzige Schüler war, somit konnte Ralf das Beste Training bekommen. Wir hatten eine geniale Zeit, der Instrukteur war super nett und hat uns am ersten Tag zum Essen eingeladen. Wir haben uns sehr gut verstanden. Ralf hat nun ein Zertifikat als Automobil Glas Installateur.  Die Firma hat so tolle Angebote das da viele Optionen für Ralf in der Zukunft liegen. Das ist so toll, das er all die Möglichkeiten bekommt und sich weiterbilden kann. Wir sind so stolz auf ihn.

Es freut uns zu sehen, wie toll Ralf sich integriert hat und wie er sein Englisch verbessert hat und wie selbständig er ist. Ralf will auf keinen Fall wieder zurück nach Deutschland. Er hat bisher jeden Monat eine Gehaltserhöhung bekommen. Jetzt hatte er eine Umstellung im Zahlungsmodell und nun bekommt er über das doppelte als was er in Deutschland verdient hat und das Gehalt in Deutschland war nicht schlecht! Wir freuen uns so für ihn, das wir wieder einmal Glück hatten und die perfekte Firma für ihn gefunden haben, die wie eine kleine Familie ist.

Seitenanfang

Light up the Tree

Auch dieses Jahr war es wieder soweit und es hiess Light up the Tree. Es war bitter kalt (-25°C). Dennoch entschieden wir uns zu gehen, denn wir wollten es unbedingt Ralf zeigen. Wir haben die Zeit davor in der Downtown Bibliothek verbracht, welche wir total mögen. Danach ging es ab in die Kälte. Jedes Jahr ist es total schoen gemacht, mit Feuerwerk zur Musik. Dieses Jahr ging leider etwas schief. Die Musik spielte aber das Feuerwerk startete nicht. Sie hatten offensichtlich Probleme das Feuerwerk hinzubekommen, denn es startete es viel zu spät, unregelmässig zur Musik und ein teil explodierte am Boden, statt im Himmel und dann gingen innerhalb 10 Sekunden Feuerwerk für 10 Minuten in die Luft, das gab einen Knall! Naja, kann man nichts machen, nächstes Jahr wird’s vielleicht wieder besser.

Seitenanfang

Ich hab's geschafft – Ich bin ein EMR/EMT-B

Nun kann ich es doch nicht mehr zurück halten. Ich habe mir etwas einfallen lassen um euch allen bekannt zu geben, das ich meinen Brief bekommen habe mit dem Ergebnis meiner Prüfung. Doch jeder von euch löchert mich ;-) lol – das ich es nun doch hier bekannt gebe und das andere werde ich später dazu veröffentlichen, da es noch etwas dauert.

Also, ich gebe bekannt das ich alle meine Prüfungen bestanden habe und ich nun somit voller stolz sagen kann: ich bin ein EMR (in anderen Provinzen EMT-B).

Ich habe den Brief erst einmal nicht geöffnet und habe gewartet bis Kai und eine Freundin da waren und ich wurde dabei gefilmt. Aber das werde ich euch später zeigen. Das war nun das offizielle Examen das ich in Alberta lizensiert bin um als EMR Patienten zu versorgen. Ohne diese bestandene Prüfung bekommst du keinen Registrierungsschein und ohne den Schein keinen Job.

Wie einige ja von euch wissen, fallen über 50% bei diesem Examen durch. Ebenso gibt es noch eine Liste in Alberta  von den Schulen in Alberta mit Prozentzahlen wie viel Schüler aus der Schule bestehen und durchfallen. Leider ist meine Schule nicht gerade die mit den besten Zahlen. 60% der Schüler aus meiner Schule fallen bei dem Provinzexamen durch und nur 40% bestehen. Um so mehr freue ich mich, das ich als ESL (english second language) - Schüler und bei den Durchfallquoten, meine Prüfung beim ersten Mal bestanden habe. Ich habe so hart dafür gearbeitet. Die Emotionen kann sich keiner vorstellen, wenn man dann den Brief öffnet und gesagt bekommt, bestanden. Anhand des Passingscores kann man herausfinden wie die Prüfung eingestuft war und meine Prüfung wurde als schwer eingestuft. Ich habe noch gut Luft gehabt. Aus meiner Klasse haben 5 weitere ebenso die Prüfung zur selben Zeit gemacht. 2 davon sind leider im September durchgefallen und mussten es nun noch einmal wiederholen. Wir haben unsere Prozentzahlen verglichen und meine Freundin Karen ist auf dem 1. Platz (was super ist, sie war auch in der Schule die Beste, sie verdient es) und ich war auf Platz 2 (wie auch in der Schule).
So nun kann es los gehen mit Bewerbungen raus schicken. Das ist ja toll, nach fast 4 langen Jahren, kann ich mich nun auf dem kanadischen Arbeitsmarkt bewerben. Nun werden wir sehen ob ich einen Job bekomme und auch soviel Glück mit einem Arbeitgeber habe wie Kai und Ralf.

Seitenanfang

Hotelbewertungen

Durch unsere vielen Reisen in Nordamerika ist uns eines doch immer wieder aufgefallen, es ist schwer bis unmöglich heraus zu finden, ob das Hotel für welches man sich entschieden hat wirklich so gut ist wie es aussieht und ob etwas dran ist an den positiven Bewertungen auf Webseiten wie Tripadvisor & Expedia.
Hier nun also unsere ganz eigene Hotel-Bewertung, von echten Menschen und nicht von PR-Agenturen geschrieben und das hier sind wirklich Fakten. Noch ein Tip, Buchungen über die Webseiten der Hotelbetreiber sparen nicht nur ein paar Dollar und zeigen eine grössere Anzahl Zimmer zur Auswahl, nein das bringt auch leichtere Stornierungsregeln mit sich. Anders als bei Seiten wie Expedia und Hotel.com ist dann oft  auch ein Kontinentales Frühstück mit dabei, GRATIS !

Zu den Bewertungen

Kein Grossbild
Klick für Großbild
Klick für Großbild
Klick für Großbild
Klick für Großbild
Klick für Großbild
Klick für Großbild
Klick für Großbild
Klick für Großbild
Klick für Großbild
Klick für Großbild
1112006
1112005