Themenauswahl

- Generelle Auswanderungstips                                    - Arbeit
- Miete - Wohnung, Haus                                                          - Nebenkosten
- Autoversicherung                                                                            - Führerschein
- Medizinische Grundversorgung                                - Krankenschwester in Kanada
- Einkaufswelt                                                                                          - Wetter und Tornados
- Hotels in Nordamerika

Nebenkosten - Telefon, TV, Heizung, Strom

wichtig

Telefon & TV

Diese beiden Sachen bestellt man meistens bei einer Firma. Somit bekommt man Telefon, Internet, digitales TV Fernsehen und je nachdem ob man noch eine Telefon-Flatrate ins Ausland will, zu einem kompletten Preis. Die beiden Hauptanbieter in Alberta sind Shaw und Telus. Ein Fernseheranbieter ist noch BELL, allerdings ohne Telefon und Internetservice. Rogers, welches Kanadas größter Kabel-TV, Internet und Telefon-Anbieter ist, ist nur in Ost-Kanada zu finden.
Bei Abschluss von einem 2-3 Jahresvertrag bekommt man meistens noch eine Prämie dazu, meist einen Laptop, Computer oder Fernseher, je nach Angebot.
Die Preise richten sich natürlich auch danach, für welches TV Paket man sich entscheidet. Nimmt man nur die Standardprogramme ist es natürlich etwas günstiger, als wenn man sich noch extra Kanäle dazu bestellt, oder das Komplettpaket nimmt.
Die Preise für DSL unlimited, Telefon local unlimited sowie einem guten Program-Paket beim Kabel TV betragen ca. $ 150 - 200 CAD.

thumb

Heizung

Heizungskosten bezahlt man hier nicht, wenn man zur Miete in einer Wohnung lebt. Die sind schon im Mietpreis enthalten. Das Gute ist, egal wie viel man hier verbrauchen, es kostet keinen Cent extra. Dies wäre auch etwas bei den Temperaturen die hier im Winter herrschen. Achtung! Beim Haus mieten sieht das ganze völlig anders aus, da bezahlt man Heizung (Gas) nach Verbrauch. Natürlich ist es im Winter mehr und im Sommer weniger, aber der Durchschnitt mit allen Monaten liegt bei guten $ 150 - 200 CAD.

Strom

Vorab ein paar grundsätzliche Dinge über die Stromversorgung in Alberta. Der Strom-Markt wird gerade dereguliert, d.h. weg von der staatlichen Grundversorgung hin zum , für den Verbraucher angeblich günstigeren, privaten Energieanbieter.
Neukunden können in Alberta nach wie vor erstmals nur beim ehemals staatlichen Grundanbieter einen Vertrag abschliessen. Wenn man 6 Monate lang alle Rechnungen immer pünktlich gezahlt hat und eine saubere Kredithistorie vorweisen kann, ist ein Abschluss bei einem Privatanbieter möglich. Günstiger ist dessen Rate nicht unbedingt. Während die staatlich regulierte Rate aus den aktuellen Strom-Marktpreisen ergibt ist die Rate des Privaten Anbieters auf die Vertragslänge “fest” und diese Verträge haben eine Laufzeit von 3-5 Jahre. Diese Rate errechnen sie aus aus den Marktpreisen der letzten 24 Monate, dazu kommt ein 150% Sicherheitsaufschlag um das Unternehmen gegen rapide steigende Strompreise abzusichern sowie diverese Liefer - und Durchleitungsgebühren. Für den Verbraucher wird es wirklich nur günstiger wenn sich die Strom-Marktpreise pro Jahr verdoppeln, ansonsten ist billiger in Wahrheit teurer.

wichtig
thumb

Die Stromkosten sind sehr unterschiedlich, da dies davon abhängt ob man in einem Bachelor Apartment, einem 2 Bedroom Apartment oder in einem Haus wohnt. Ebenso ist das ganze natürlich Jahreszeiten abhängig. In einem 1-Bedroom Apartment zahlt man abhängig vom eigenen Stromverbrauch $ 25-40 CAD, mit angestecktem Auto im Winter ist man schnell über $ 70 CAD. In einem Haus zahlt man $ 100 - 200 CAD. Gerade in den Wintermonaten können die Rechnungen noch viel höher sein, durch die eingesteckten Autos und die Weihnachtsbeleuchtung, da ist man schnell mit $ 400-500 CAD dabei.

Achtung: Wer noch keinen Vertrag mit dem Stromanbieter in Alberta hat, muss eine Kaution von 200 CAD hinterlegen. Diese bekommt man nach knapp über einem Jahr mit seiner aktuellen Rechnung verrechnet. Ist der Strom abgeschaltet nachdem der Vor-Mieter auszog, werden $ 80 CAD Wiederanschlussgebühr fällig. Zieht man in ein Apartment ein und die Stromversorgung funktioniert, hat man 24 Stunden Zeit, dies den Stromversorger anzuzeigen und sich als Kunde anzumelden. Bittet tut das, sonst wird der Strom nach den 24 Stunden abgeklemmt! Ein Wiederanschluss am selben Tag durch eine Emergency-Einsatz-Crew kostet jenseits $ 180 CAD in Edmonton.

Unser Erlebnisbericht - kann nicht verallgemeinert werden

Für Strom bezahlen wir hier mittlerweile $ 50 CAD (ca. 35 €) im Monat. Wir haben amerikanische Geräte die bestimmt einiges mehr an Strom fressen als die deutschen Geräte. Dafür ist das ziemlich günstig. Was man hier jedoch erst einmal vorauszahlen darf sind $ 200 CAD (ca. 124 €)  Sicherheitskaution.
Für Telefon- Internetflatrate + Kabelfernseher bezahlen wir im Monat mittlerweile $ 180 CAD (ca. 120 €). Was etwas teurer ist als in Deutschland, vor 6 Jahren waren es mal nur $90. In unserem Tarif haben wir 1000 Freiminuten nach Europa dabei, was sich  für uns sehr lohnt. Wir  ca. 90 TV-Kanäle zur Auswahl, dazu haben wir For Free einen Digital Video Recorder / Receiver bekommen.

In Deutschland haben wir für Energie alle 2 Monate 130 € bezahlt. Für Heizung und Strom haben wir meistens nachbezahlt. Telefon- und Internetflatrate hatten wir für 45,95 €, auch wenn es mit Zuschlägen und Steuer meist 60 € waren. TV Kabel war im Mietpreis mit drin und für Premiere zahlten wir 19,95 € (für das kleine Paket) monatlich.

Autoversicherung

wichtig

Die unfallfreien Jahre in Deutschland kann man sich von seiner deutschen Versicherung ohne Probleme in Englisch bestätigen lassen.
Viele Autoversicherung hier in Kanada akzeptieren dies aber nicht, obwohl sie aber laut Gesetzt wohl dazu verpflichtet sind. Wenn die Jahre nicht anerkannt werden, wird man faktisch wie ein Fahranfänger eingestuft, was den Versicherungen fette Gewinne bringt. Generell sind die Preise für eine Autoversicherung in Kanada deutlich teurer als in den USA und in Deutschland.

Unser Erlebnisbericht - kann nicht verallgemeinert werden

Wir haben jeden Monat $ 230 CAD Autoversicherung bezahlt, das macht dann aufs Jahr gerechnet $ 2760 CAD, eine stolze Summe. Nach einer Weile haben wir durch Freunde eine andere Versicherung empfohlen bekommen, die angeblich die Jahre von Deutschland anerkennt. Als wir da ein Angebot holten, wussten die davon nichts mehr. Sie hätten es einmal anerkannt, haben es aber wieder abgeschafft. Mit Hinweis auf auf die Versicherungspolice von Freunden, welche uns die Versicherung empfohlen hatten, haben wir dann doch noch unsere Jahre auf deutschen Strassen anerkannt bekommen.
Nun ist unser Versicherungsbeitrag bei $ 125 CAD im Monat (Vollkasko - mehr dazu unten). Ihr seht wir sparen jetzt einiges ein. Wir können nur empfehlen die Suche einer Versicherung rechtzeitig zu beginnen - ruhig schon von Deutschland aus.

wichtig

Wir empfehlen dringest eine Autoversicherung mit Full-Coverage (Vollkasko) abzuschliessen, egal wie alt das Auto ist. Die Einsparung ohne Vollkasko auf das Jahr ist geringer als $ 150 CDN.
Hier in Kanada fahren sehr viele Menschen alkoholisiert, unter Drogen oder über rote Ampeln, was hier immer noch als Kavaliersdelikt, als Moment der Unaufmerksamkeit gesehen wird, es passiert halt. Ebenso haben einige keine Autoversicherung, weil wenn man die Haftpflicht kündigt nur einen Brief bei der Versicherung unterschreibt, das man sich verpflichtet mit dem Fahrzeug nicht mehr auf öffentlichen Strassen zu fahren, allerdings wird die Registry nicht wirklich informiert und niemand prüft nach ob ein bei der Versicherung abgemeldetes Fahrzeug noch bewegt wird.

Erlebnisbericht eines Arbeitskollegen - kann nicht verallgemeinert werden

Nachdem der Mini-Van 4 Jahre alt war, haben sie sich gedacht die Vollkasko zu kündigen. Genau einen Tag nach der Vollkasko Kündigung fährt ein betrunkener Autofahrer über eine rote Ampel in das Auto hinein. Das Auto ist Totalschaden, aber muss noch die kommenden 2 Jahre abgezahlt werden, die Frau verletzt (schwere Prellungen, Hüftschaden...). Die eigene Haftpflichtversicherung hat keine der Kosten übernommen, da die Vollkasko ja gekündigt wurde. Die Versicherung des Betrunkenen hat nichts gezahlt und verweigert die Zahlungen bis heute, da er wiederholt betrunken gefahren ist und dabei einen Unfall verursacht hat. Der Wert des noch nicht abbezahlten Autos betrug mehrere tausende Dollar. Ebenso die gesamten medizinischen Behandlungskosten betrugen über 20.000 CAD, wovon nicht alles durch die Standard-Krankenversicherung gedeckt war. Damit noch nicht genug, bis heute (mehrere Jahre später) ist sie immer noch chronisch krank, in Behandlung, hat noch keinen Cent gesehen und muss bis heute alle weiteren Behandlungskosten aus eigener Tasche bezahlen. Nach 7 Jahren muss die Versicherung des Verursachers, Schadensfälle wie ihren zum Abschluss bringen, ansonsten geht das alles vor Gericht. Jetzt überlegt mal, 7 Jahre geht das ganze nun schon. Hätten sie Ihre Vollkasko nicht gekündigt, wäre ihre Versicherung erst einmal für all die Schäden und Kosten aufgekommen und hätte sich diese vom Unfallverursacher wiedergeholt.

Wir hoffen, das wir Euch mit diesem leider tragischem Beispiel verdeutlichen konnten auf was wir hinaus wollen. Versucht nicht ein paar Kröten an der falschen Stelle zu sparen, besonders in einem noch fremden Land wo man nicht weiss wie der Hase wirklich läuft.

Füherschein

wichtig
thumb
wichtig

Für den Erhalt eines kanadischen Führerscheins genügt eigentlich die Vorlage des deutschen / europäischen Führerscheins. Abhängig von der Tagesform des Sachbearbeiters wird manchmal auch zusätzlich der internationale Führerschein verlangt. Sollte ein alter deutscher Papierlappen (grau oder rosa) vorgelegt werden, wollen die Registries eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Führerscheins haben und als Bonus manchmal einen Auszug aus Flensburg. Auch hier ist die Regel das es keine Regel gibt!

Achtung! Sollte aus irgendwelchen Gründen einem Lebenspartner ein kanadischer Führerschein verweigert werden, weil er ja mit dem internationalen Führerschein fahren könnte, kann es sein dass die Versicherungen enorme Extrakosten von bis zu 2500 CAD verlangen. Dies war bei uns der Fall, da Isabell erst einmal keinen kanadischen Führerschein bekommen hat. Wir haben dies natürlich nicht bezahlt, sondern dafür gekämpft einen kanadischen Führerschein für sie zu bekommen.

Der Standard ist, das man hier die Versicherung ein Jahr im Voraus bezahlt. Als Alternative bieten sie an, ein halbes Jahr sofort und nach dem halben Jahr noch einmal ein halbes Jahr im Voraus zu zahlen.  Darauf gibt es ca. 7% Aufschlag auf die Versicherungssumme. Als letzte Alternative gibt es, die ersten zwei Monate sofort bezahlen und dann monatlicher Bankeinzug. Darauf gibt es 10 % Aufschlag auf die Versicherungssumme. Dies ist wie immer natürlich von Provinz zu Provinz verschieden und es gibt sicher auch Versicherungen die da etwas andere Prozentsätze haben.

Unser Erlebnisbericht - kann nicht verallgemeinert werden

Die Führerscheinanmeldung verlief bei Kai ohne Probleme, jedoch gab es bei Isabell Schwierigkeiten. Da haben wir wieder mitbekommen, das es dafür mal wieder keine allgemeine Regel gibt sondern das ganze immer von der Tagesform des Sachbearbeiter abhängt.
In der ersten Registry haben sie uns klipp und klar gesagt, das Isabell keinen Führerschein bekommen kann. Dies lag daran, das sie nur einen Visitor Record (sogenanntes Bleiberecht basierend auf die Work Permit des Ehepartners) hat. Wir waren echt verzweifelt und wussten gar nicht was wir machen sollten. Wir sind dann einfach zu einer anderen Registry gefahren. Die haben uns wieder etwas völlig anderes erzählt. Wir mussten unser Familienstammbuch vorlegen. Zur Anmerkung, das ist komplett auf Deutsch. Sie haben jedoch keine Übersetzung verlangt. Komisch nicht? Wie konnten die das lesen und wissen was da geschrieben steht. Sie haben sich das angeschaut, geblättert, die Heiratsurkunde mehrmals gedreht und gewendet von allem eine Kopie gemacht, sich Isabell’s internationalen Führerschein angeschaut. Und siehe da, Isabell hat ihren Führerschein bekommen. Komisch nicht?

<<<<- zurück Seite 3

Seite 4

Nach Oben

Weiter Seite 5 ->>>>